Einsatz

Der Bezirk Karlsruhe stellt die Wasserrettung im Stadt- und Landkreis Karlsruhe nach dem Rettungsdienstgesetz des Landes Baden Württemberg. Dafür wurden 10 Ortsgruppen zu Einsatztaucher-, Boots- und Strömungsrettergruppen ausgebildet. Außerdem stellt der Bezirk Karlsruhe einen Teil des Wasserrettungszugs „Baden 3“ im Katastrophenschutz. Die Einsatzkräfte sind 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag über Funkmeldeempfänger erreichbar und stellen damit einen wichtigen Teil der Rettungskette dar.
Die Aufgaben der DLRG umfassen unter anderem den Einsatz bei
•    Suche und Rettung von vermissten Personen im Wasser und im wassernahen Bereich
•    Bergung von Fahrzeugen und Gegenständen im Wasser – vom LKW über den Golf     Caddy bis hin zu Tatwerkzeugen
•    Rettung ins Eis eingebrochener Personen
•    Transport, Unterstützung und Absicherung von Einsatzkräften anderer     Organisationen in Wassernähe
•    sanitätsdienstliche Versorgung auf und am Wasser.
•    Technische Hilfeleistung am, auf und unter Wasser
•    Evakuierung von Personen und Material über den Wasserweg (bspw. bei durch     Hochwasser eingeschlossenen Ortschaften oder bei Schiffshavarien)
•    Suche und Rettung von vermissten Personen in schwer zugänglichen Fluss- und     Seebereichen mit speziell ausgebildeten Strömungsrettern
•    Dammsicherungsmaßnahmen durch Folienabdeckung bei Hochwasserlagen
•    Einsatzlogistische Unterstützung mit Fachberatern und Führungskräften unter     anderem in Einsatzstäben
Alle Einsatzkräfte verfügen über einen Sanitätshelferkurs und die Fachausbildung Wasserrettungsdienst. Mehr über die Ausbildung der Einsatzkräfte und Lehrgangstermine gibt es  im Bereich Ausbildung.